• Suche

Spitzensport bei der Bundeswehr

Habt ihr schon eure Trikots gewaschen und die Fußbälle aufgepumpt? Denn diese Woche beginnt die achte Frauenfußball Weltmeisterschaft in Frankreich. Unsere Mädels von der deutschen Nationalmannschaft waren in den letzten Turnieren sehr erfolgreich. Bereits zweimal konnten sie den Weltmeistertitel für sich beanspruchen und befinden sich zurzeit auf dem zweiten Platz in der Weltrangliste. Das Ziel ist klar: Den Pokal wieder nach Hause zu holen!

Fussball ist der Volkssport Deutschlands

Fussball ist der Volkssport Deutschlands

Foto: © Bundeswehr

Fußball ist Volkssport in Deutschland, es gibt keine Sportart die mehr Vereine, Mitglieder, Förderer und Sponsoren hat. Bei anderen Sportarten sieht das ganz anders aus. In vielen Disziplinen gibt es viele Sportlerinnen und Sportler, die sehr erfolgreich sind, jedoch keine bzw. weniger Sponsoren haben Das liegt meist daran, dass das Interesse der Gesellschaft nicht so groß ist wie beim Fußball. Während die Topspielerinnen und Topspieler im Fußball Millionen im Jahr verdienen, müssen sich die Sportlerinnen und Sportler aus den „Nischensportarten“ selbst um die Finanzierung ihres Sports kümmern. 

Sport spielt eine große und wichtige Rolle in der Bundeswehr. Natürlich müssen Soldatinnen und Soldaten fit sein. Darüber hinaus sehen wir das Engagement im Spitzensport als wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Spitzensportlerinnen und Spitzensportler dienen in unserer Gesellschaft als Vorbilder und Botschafter ihrer Sportart, zudem repräsentieren sie Deutschland in der ganzen Welt. Deshalb fördert die Bundeswehr Talente entsprechend.

 

An der Sportschule der Bundeswehr wird fleißig trainiert

An der Sportschule der Bundeswehr wird fleißig trainiert

Foto: © Bundeswehr/Bienert



Gegründet wurde die Spitzensportförderung bereits 1968 und hat sich seitdem stetig weiterentwickelt. Um besser auf die Bedürfnisse der Spitzensportlerinnen und Spitzensportler eingehen zu können, wurden Trainingsgeräte und Methoden fortlaufend aktualisiert und den neuesten Erkenntnissen angepasst. Zudem arbeitet die Bundeswehr seit 2013 mit dem deutschen Behinderten Sportverband zusammen, um auch hier der Gesellschaft zu dienen und die Inklusion zu fördern. Vielleicht kennst du auch unsere SerieLink öffnet sich in neuem Fenster zu den Invictus Games, einer paralympischen Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten.

 

Nach all der Mühe ist der Lohn die Goldmedaille und sich die Beste der Welt nennen zu dürfen. Respekt!

Nach all der Mühe ist der Lohn die Goldmedaille und sich die Beste der Welt nennen zu dürfen. Respekt!

Foto: © Bundeswehr/Grauwinkel



Spitzensportlerinnen und Spitzensportler werden grundsätzlich als Freiwillig Wehrdienstleistende für elf Monate eingestellt. Danach können sie, abhängig von ihrer soldatischen Eignung und sportlichen Leistung zur Soldatin oder zum Soldaten auf Zeit ernannt werden. Zukünftig ist dies auch für die Offizierslaufbahn geplant.

Und der Erfolg spricht für sich! Seit 1964 haben unsere Soldatinnen und Soldaten insgesamt 304 Medaillen bei den Olympischen Spielen gewonnen. Das entspricht rund 50% aller bisher gewonnen Medaillen in der Gesamtwertung.
   




Das ist eigentlich ganz logisch, denn viele Sportarten haben einen militärischen Hintergrund. Boxen, Ringen, Speerwerfen und der Marathonlauf zum Beispiel waren soldatische Fertigkeiten. In der Antike waren es am Anfang die Krieger der griechischen Staaten, die bei Olympischen Spielen gegeneinander antraten.

Wir sind stolz auf unsere Spitzensportlerinnen und Spitzensportler bei der Bundeswehr. Und natürlich drücken wir auch den Mädels von der Nationalmannschaft die Daumen, dass Sie am 7. Juli im Finale den Pokal zum dritten Mal nach Hause holen.

Bist auch du sportverrückt? Möchtest du mehr über den Sport bei der Bundeswehr wissen? Vielleicht wird ja auch deine Sportart von der Spitzenfördergruppe der Bundeswehr gefördert. Auf unserer SeiteLink öffnet sich in neuem Fenster sowie hierLink öffnet sich in neuem Fenster findest du mehr Informationen.

Autor: Bundeswehr

Der Spitzensport der Bundeswehr