• Suche

Der Geheimdienst der Bundeswehr

Der Geheimdienst der Bundeswehr

Bestimmt hast du schon mal einen Film gesehen, in dem der Held im Auftrag seiner Majestät, Martini schlürfend und mit neuester Technik ausgestattet, die bösen Buben jagt. Ganz so wie bei James Bond läuft es bei der Bundeswehr natürlich nicht ab. Aber auch bei uns spielt das Thema Geheimdienst und Spionage eine wichtige Rolle. Unser Geheimdienst heißt „Militärischer Abschirmdienst“ und über diesen berichten wir heute. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!

Der Militärische Abschirmdienst wurde bereits 1956 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Köln. Damit gehört er neben dem Bundesnachrichtendienst und dem Verfassungsschutz zu den drei Geheimdiensten in Deutschland.

Die Kernaufgabe des Militärischen Abschirmdienstes war es zu Beginn, geheime militärische Informationen bzw. Staatsgeheimnisse zu schützen. Mit anderen Worten, er sollte alles, was die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland und der Bundeswehr gefährden könnte, abwehren.

Das allein ist bereits eine umfangreiche und herausfordernde Aufgabe. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands 1989 hat sich der Militärische Abschirmdienst weiterentwickelt und ist heute ein Sicherheitsdienstleister für die Bundeswehr sowohl im In- wie auch im Ausland.

Eine der wichtigsten Aufgaben sind heutzutage Extremismus- und Terrorismusabwehr. Der Militärische Abschirmdienst hält zum Beispiel ein waches Auge darauf, ob sich Bundeswehrangehörige an die Verfassung halten. Sollte dies nicht der Fall sein, kann sich die betreffende Person auf ein unangenehmes Gespräch mit noch unangenehmeren Folgen einstellen. Soll eine Soldatin oder ein Soldat eine Aufgabe übernehmen, die sicherheitsrelevant ist bzw. während der sie oder er militärische Geheimnisse erfährt, so ist eine sogenannte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen. Dabei geht es um Kontakte zu Personen, die möglicherweise ein Risiko bedeuten könnten oder auch ob die Soldatin bzw. der Soldat bestechlich sein könnte.


Mit seinen Erkenntnissen und Informationen schützt der Militärische Abschirmdienst unsere Kameradinnen und Kameraden im Inland und in den Auslandseinsätzen. Außerdem besteht natürlich Kontakt zu Verbündeten, z.B. der NATO, mit denen wichtige Informationen ausgetauscht werden. 

Auch wenn wir alle gar nicht so viel von der Arbeit des Militärischen Abschirmdienstes mitbekommen, sind wir froh, dass so viele Kameradinnen und Kameraden täglich zur Sicherheit in der Bundeswehr beitragen.

Hast du Fragen zum Militärischen Abschirmdienst oder gibt es ein Thema, das dich brennend interessiert? Dann schreib unsLink öffnet sich in neuem Fenster und wir können bald hier darüber berichten.

Autor: Bundeswehr