• Suche

Bundeswehr Karriere

Tanken über den Wolken

Luftbetankungsflugzeug Airbus A 310 MRTT

Luftbetankungsflugzeug Airbus A 310 MRTT

Foto: Bundeswehr /Stefan Petersen

Mit dem Luftbetankungsflugzeug Airbus A310 MRTT der Flugbereitschaft, verfügt die Luftwaffe über die strategische Fähigkeit, Reichweite und Einsatzradius fliegender Waffensysteme deutlich zu erhöhen und damit weltweit flexible Operationsmöglichkeiten zu gewährleisten.
Auf der Frachtversion aufbauend, verfügt die Tankerkonfiguration über insgesamt vier im unteren Laderaum eingebaute Zusatztanks, mit denen maximal 72 Tonnen Flugbenzin aufgenommen und bis zu 45 Tonnen abgegeben werden können.

Das Betankungssystem funktioniert nach dem „Hose-and-Drogue“ System, bei dem aus unter beiden Tragflächen angebrachten Behältern ein 22 Meter langer Kraftstoffschlauch ausrollt, an dessen Ende sich ein Betankungskorb befindet. Über hydraulische Pumpen im Mitteltank können pro Minute bis zu 1250 kg Treibstoff gleichzeitig über beide Seiten an die als Receiver bezeichneten Empfängerflugzeuge abgegeben werden. Dabei ist eine parallele Luftbetankung hinsichtlich Flughöhe (zwischen 1.500 und 9.000 Meter) und Geschwindigkeit (370 - 560 km/h) einsatzorientiert sehr variabel durchführbar.

Hier findest Du weitere interessante Fakten zum Airbus und anderen Fahr- und Flugzeugen der Bundeswehr.