• Suche
Mehrere Soldatinnen und Soldaten laufen mit ihrer Ausrüstung durch einen Wald.

"Alarm! Alarm!" Der kurze Schlaf im Zelt wird durch diesen lauten Ruf unterbrochen. "Alle in die Stellungen!" Mitten in der Nacht hat sich der Feind angeschlichen und die Soldatinnen und Soldaten müssen schnellstmöglich reagieren. Sie greifen sich nur das Nötigste - ihre Waffen, Helme und die wichtigste Ausrüstung. Innerhalb kürzester Zeit geht es in die Stellungen und die ersten Schüsse fallen. Vollste Konzentration und Teamarbeit sind nun das, worauf es ankommt, um den Feind zurückzuschlagen.

Um auf genau solche Situationen vorbereitet zu sein, gehört das Biwak für jede Soldatin und jeden Soldaten zur Grundausbildung, aber auch zur späteren Ausbildung, dazu. Biwak – so nennt man ein Lager von Soldatinnen und Soldaten im Feld. Dabei verbringen diese oft mehrere Tage im Freien und lernen verschiedene Grundlagen, wie das Überleben im Felde, Feuer machen, das Führen von Gefechten oder auch den Bau eines Feldlagers, kennen.

In unserer Bildergalerie erfährst du alles rund um das Thema Biwak. Der Alarmposten beobachtet das Geschehen aufmerksam, auf Streife wird leise und sorgfältig vorgegangen und am Feuer nutzen die Soldatinnen und Soldaten die wenigen ruhigen Minuten zum Erholen und Aufwärmen. Das war aber längst noch nicht alles, schau selbst! Übrigens: leider ist das Wetter nicht immer perfekt. Daher müssen die Soldatinen und Soldaten auf alle Witterungen vorbereitet sein.

Autor: Bundeswehr / AS

Biwak - Streife, Alarmposten und noch viel mehr!